Startseite

1929

10 Jahre Hockey beim HSV.

Paul Hauenschild gründete am 16. März 1928 zusammen mit Henry Barrelet, Emil Martens, Ernst Moss, Henry Krüger, Willo Meyering, Hans Schuhmacher und Dr. Walter Tachau den Sportplatz-Verein Ochsenzoll (Heute HSV Ochsenzoll-Norderstedt e.V.) zu dessen Nutzung nur der HSV berechtigt ist. Dafür wurde ein Gelände von 128.821 Quadratmetern erworben sowie ein alter Bauernhof namens Lindenhof.

Eingeweiht wurden die Hockeyplätze am Sonntag, den 15. September um 16 Uhr.
In Eigenhilfe wurden dann die Plätze in Ochsenzoll ausgebaut. Die Abteilungsmitglieder bezogen in Baracken direkt auf der Anlage Quartier, und für ein tägliches Taschengeld von 50 Pfennigen wurde ein Hockeyparadies geschaffen. Bei der Einweihung konnte dann auf drei Plätzen gespielt werden.

Überhaupt war 1928 ein stolzes Jahr für die HSV – Hockeyabteilung, mit Richard Krebs konnte man bei den Olympischen Spielen in Amsterdam einem Silbermedaillengewinner in den eigenen Reihen verzeichnen.
Der Mitgliederbestand am 30 Juni :  Damen 39 und 60 Herren / Junioren.

Zur Übersicht